//Zur Arbeitsweise von Restauratoren – Was bedeutet eigentlich konservieren und restaurieren?

Zur Arbeitsweise von Restauratoren – Was bedeutet eigentlich konservieren und restaurieren?

Liebe Kunstfreunde, Sammler und Kunstliebhaber,

ich möchte Euch allen die Bedeutung folgende Begriffe konservieren/restaurieren ans Herz liegen! Hier lasse ich mich gerne von unserem Verband der Restauratoren inspirieren (VDR). Es gibt nach wie vor sehr wenig Verständnis für den Beruf Restaurator und vor allem den anständigen Umgang mit Kunst – Objekten.

Zur Arbeitsweise von Restauratoren

Eine kritische, methodisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung, welche das Werk vor jeder Maßnahme in allen wesentlichen Dimensionen zu verstehen sucht und zugleich die Konsequenzen jedes Eingriffs rechtzeitig abwägt, geht einer konservatorischen oder restauratorischen Behandlung stets voraus.

Die Voruntersuchung besteht aus der Identifizierung des Objektes, einer Bestimmung seiner Bestandteile sowie der Beurteilung seiner Bedeutung als Kulturgut. Außerdem müssen Art und Umfang der bisherigen Veränderungen identifiziert und die Ursachen für Schäden am Werk ermittelt werden. Danach gilt es, die Ergebnisse der Untersuchung korrekt zu interpretieren, ein Konservierungs- und Restaurierungskonzept zu entwickeln, stets die Konsequenzen restauratorischer Tätigkeit zu überschauen und die Verantwortung für die Ausführung zu übernehmen.

Was beudetet eigentlich konservieren?

Die Konservierung umfasst rein erhaltende, die überlieferte Substanz sichernde Maßnahmen. Konservatorische Eingriffe am Werk haben das Ziel, den Zustand zu stabilisieren und weiteren Verfall aufzuhalten oder zumindest zu verlangsamen.

In den letzten Jahren hat die sogenannte Präventive Konservierung zunehmend an Bedeutung gewonnen. Auch diese hat das Ziel, weiteren Verfall zu verhindern oder zu verlangsamen, wobei hier jedoch nicht in das Werk selbst eingegriffen wird, sondern Einfluss auf die Umfeldbedingungen eines Kunstwerkes, kulturhistorisch wertvollen Gegenstandes oder Baudenkmals genommen wird. Dies geschieht z.B. durch die Regulierung des Klimas im Depot oder indem der Restaurator für konstante Temperatur- und Feuchtigkeitswerte in Ausstellungsräumen und für eine angemessene Lichtsituation sorgt. Im Zeitalter von Großausstellungen und den damit verbundenen Kunsttransporten muss der Restaurator zudem sicher stellen, dass die Rahmenbedingungen so gestaltet sind, dass die Werke auch weite Reisen unbeschadet überstehen.

Malschichabhebungen, Substanzverlust

Nach der Festigung und Niederlegung der Malsicht

Was bedeutet eigentlich restaurieren?

Die Restaurierung geht über die oben genannten Konservierungsmaßnahmen hinaus. Unter einer Restaurierung ist ein unmittelbares Tätigwerden am Kulturgut zu verstehen mit dem Ziel, eine bessere Lesbarkeit herzustellen. Dabei werden dessen ästhetische, historische und physische Eigenschaften soweit wie möglich respektiert. Restaurieren bedeutet, eventuell auch Ergänzungen oder Rekonstruktionen vorzunehmen, die sehr behutsam auszuführen sind und sich dem historischen Objekt unterordnen müssen.

Nach der Festigung, Kittung und Retusche

By | 2017-09-27T11:37:31+00:00 September 27th, 2017|Unkategorisiert|0 Comments