Restaurierung alter Bilder mit Goldrahmen & mehr

Vergolden mit Blattgold und weiteren Techniken

Vergoldung im Restaurierungs-Atelier Wojdan in Köln

“Alles, was Gold ist, glänzt nicht. Die sanfte Strahlung ist dem edelsten Metall eigen.” Das Zitat von Friedrich Nietzche passt gut zu meiner Philosophie des “goldenen Fadens”, der sich durch meine gesamte Arbeit zieht. Denn ich fühle mich verpflichtet, den Wert des Echten zu erhalten und Dinge zu schaffen, die nicht künstlich glänzen, sondern leuchten.

Nicht nur in der sakralen Kunst, an der Köln besonders reich ist, fasziniert mich Gold seit jeher. Dank meiner Spezialisierung auf den Erhalt der Aura historischer Kunstwerke gelingt es mir heute bei einem Großteil der Objekte, das Leuchten der originalen Vergoldung wieder erlebbar zu machen.

Ich arbeite in meinem Atelier im Rheinauhafen von Köln mit der Sorgfalt von jahrhundertealtem Handwerkswissen in Kombination mit modernsten Techniken für Analyse und Restaurierung von Vergoldungen, damit Sie das Maximum an Qualität mit diesem kostbaren Material bekommen.

Vergoldungs-Angebote

Restaurierung vergoldeter Bilderrahmen
Sie haben ein wertvolles Gemälde mit einem Bilderrahmen in Gold? Wir restaurieren oder überziehen auf Wunsch Rahmen neu mit Gold.

Freilegen von historischen Oberflächen
Vergoldete Skulpturen oder Bildbestandteile können wir in vielen Fällen originalgetreu freilegen.

Restaurierung von Goldelementen
Ich beherrsche eine Vielzahl historischer und moderner Techniken für vergoldete Metalle, Holz, Leinwand oder andere Trägermaterialien. Das ermöglicht es, Objekte originalgetreu wiederherzustellen.

Neuvergoldung
Ich vergolde für Sie nicht nur Bilderrahmen, sondern eine Fülle von Kunst-Objekten. Gerne berate ich Sie.

Termin vereinbaren oder Angebot anfragen 0221 – 3553270

Historische & moderne Kunst

Alte Bilderrahmen

Neuvergoldung

Vergoldete Skulpturen

Vergolden: interessantes Hintergrundwissen

Know-How aus dem Restaurierungs-Atelier in Köln

Hochglanzvergoldung : Polimentvergoldung/ Blattvergoldung für Innenräume

Die Polimentvergoldung gilt als eine der wertvollsten und zugleich aufwändigsten Techniken für das Vergolden mit echtem Blattgold. Sie wird wegen ihrem unübertroffenen Glanz, Farbton und Farbtiefe für besonders kostbare Elemente wie wertvolle Bilderrahmen, Stuck, Möbel und sakrale Kunst wie Altäre, kirchliche Reliefe oder Skulpturen verwendet.

Poliment und Bolus sind feinste Tonerden, die mit Leim gebunden den Untergrund für perfekt polierte Blattvergoldung bilden. Deswegen spricht man hier auch von Leimvergoldung. Häufigstes Trägermaterial ist Holz. Ergebnisse, die dem Wert dieses kostbaren Edelmetalls gerecht werden, sind nur durch langjährige Erfahrung zu erreichen. Die Wirkung auf vergoldeten Skulpturen, Gemälden, Bilderrahmen oder anderen Kunstobjekten wird u.a. durch die verwendeten Blattgold-Sorten bestimmt (bspw. Von 6 bis 24 Karat) Dukatengold, Zitronengold oder Mondgold kommen ebenso zum Einsatz wie Weißgold oder Silber. Im Restaurierungs-Atelier Wojdan biete ich neben Blattvergoldung auch Blatt-Versilberung an. Polimentvergoldung mit Blattgold ist nicht für den Außenbereich geeignet.

Ölvergoldung/Mattvergoldung für Außen- und Innenräume

Anders als die Polimentvergoldung ist Ölvergoldung oder Mattvergoldung auch im Außenbereich anwendbar. Die Vergoldung auf Ölbasis, die mit Blattgold oder Schlagmetall (Mischlegierungen) ausgeführt werden kann, ist witterungsbeständig und ohne Schutzlackierung bis zu 20 Jahre haltbar.

Die Technik der Ölvergoldung ist eine preisgünstigere Alternative zur Polimenttechnik. Mit variablem Glanzgrad wird sie auf Wänden, Stuck, Schmiedeeisen und andere Metalle oder sogar Papier angewandt. Neben Gold kommen ebenso Silber, Messing oder Kupfer zum Einsatz – letzteres ist wegen seinem warmen Glanz vor allem in der Innenraumgestaltung beliebt.

Gold in der Kunst: Magie mit Tradition

Gold hat seit jeher eine tiefe Symbolik von Spiritualität, Macht und Schönheit. Es ist seit Jahrhunderten verbunden mit sakraler und säkularer Kunst – sei es in Altären oder Ikonen oder in Form von wertvollen goldenen Bilderrahmen. Die Magie des Goldes hat nicht nur eine lange Tradition, sondern Blattvergoldung wird auch heute noch größtenteils von Hand vorgenommen. Die ebenso sorgfältige wie zeitintensive Handarbeit ist es, die vergoldeten Objekten ihren besonderen Wert verleiht.

Restaurierung von Goldelementen

Ich beherrsche Vielzahl historischer und moderner Techniken für vergoldete Metallen, Holz, Leinwand oder andere Trägermaterialien. Das ermöglicht es, die Authentizität und Einzigartigkeit sowie die Ästhetik des Objekts originalgetreu wiederherzustellen. Wo nötig, können fehlende Elemente mit Hilfe von Silikonabdrücken abgenommen und mit Gips ausgegossen werden. Die elastischen werden dann der Fehlstelle angepasst und je nach Objekt vergoldet.

Im Kölner Atelier verfügbare Techniken

Durch meine Aus- und Fortbildungen sowie jahrzehntelange Erfahrung kann ich eine außergewöhnliche Vielzahl historischer Vergoldungs-Techniken anbieten:

  • Polimentvergoldungen
  • Ölvergoldungen
  • Pastiglia (Aufsetzarbeit, hierbei wird der Kreidegrund auf den Untergrund in Form von Ornamenten mit dem Pinsel fließend aufgetragen)
  • Lüsterungen auf Vergoldungen / Versilberung
  • Gravur
  • Punzierungen (Punzenmuster werden mit Punzen in die matte Vergoldung gehämmert)
  • Trassierung (Kerbungen in den Kreidegrund)
  • Sgrafitto (Radierung)
  • Sandelungen (Sand wird als Kontrast auf ein Rahmenprofil aufgebracht und matt vergoldet)
  • Pressbrokat

Langlebigkeit und Untergründe

Eine Vergoldung ist immer eine Investition. Deswegen habe ich mich darauf spezialisiert, für meine Kunden besonders langlebige Restaurierungen zu ermöglichen. Dabei können fast alle Untergründe vergoldet werden, wobei Haltbarkeit und hochqualitative Ergebnisse nur durch fundierte Kenntnisse der Technik für die unterschiedlichen Trägermaterialien zu erreichen sind. So muss beispielsweise bei der Vergoldung auf Metall auf den richtigen Beschichtungsaufbau geachtet werden, damit ein Korrosionsschutz erreicht wird. Gerne besprechen wir mit Ihnen, wie für Ihre Untergründe und Ihre Objekte auch langfristig die besten Ergebnisse erzielt werden können.

Restaurierungsatelier Wojdan

Ihre Ansprechpartnerin: Diplom-Restauratorin (FH) Agnieszka Wojdan
Kunsthaus Rhenania, Bayenstr. 28, 50678 Köln-Innenstadt

Tel. +49 (0) 221 / 355 32 70 | mobil +49 (0) 160 / 98 00 56 09
info@restaurierungsatelier-wojdan.de