Meine Werte 2019-09-03T15:42:17+02:00

„Meine Werte? Das ist der Wert der Kunst!“

Lesen Sie hier, weswegen ich genau so arbeite, wie ich es tue.

Meine Wertegeschichte

Erinnern Sie sich noch an den ersten Moment, an dem Sie ein Kunstwerk so richtig ergriffen hat? Bei mir gab es diesen prägenden Augenblick in einer polnischen Kirche, die ich mit meinen Großeltern besuchte. Die Stille dieses Ortes und seine besondere Atmosphäre waren es vielleicht, die mir bei dieser ersten Kunstbegegnung ein tiefes Gefühl für deren Wert vermittelt hat.

Auch wenn ich es damals niemals so hätte benennen können, ist bei einigen Kunstwerken etwas von dem bei mir angekommen was der Kulturphilosoph Walter Benjamin als die Aura des Originals bezeichnet: etwas was vom Geist, vom Können und der Idee eines Künstlers wie aus einer anderen Zeit rüber scheint. Wenn ich eine Geburtsstunde für das benennen müsste, was für mich an Kunstwerken schützenswert ist, wäre es wohl diese.

Respekt vor der Aura des Originals

Ein Kunstwerk ist etwas Lebendiges, das mit einer ganz eigenen Stimme aus der Zeit zu uns hinüber spricht, in der es erschaffen wurde. Mein Verständnis von artgerechten Restaurierung ist, diese Stimme in so viel Nuancen und Feinheiten wie möglich zu erhalten – oder bei einer Beschädigung wieder hörbar zu machen. Um das zu ermöglichen, habe ich zum einen mir über die Jahre und das Studium ein großes Wissen erschlossen. Zum anderen denke ich während jeder Restaurierung schon an den Klang dieser Stimme in der Zukunft.

Das bedeutet beispielsweise, ein antikes Gemälde, Skulptur oder Rahmen nicht mit einer irreversiblen „Synthetikschicht“ zu überziehen sondern es auf eine Weise zu schützen, die dem Original nahe kommt und bei späteren Restaurierungen eine ebenso behutsame wie werkgerechte Arbeit ermöglicht. Lassen Sie sich beraten, wie wir ihr Kunstwerk so restaurieren, dass es seinem Wert gerecht wird.

Nachhaltige Restaurierung

Kunst verhält sich so, wie alles Lebendige: selbst unter besten Bedingungen altert sie. Nachhaltige Restaurierung bedeutet, diese Entwicklung des Kunstwerkes über die Zeit mitzudenken. Bei einem Leinwandriss heißt Nachhaltigkeit, für die langfristige Haltbarkeit Reparaturstelle Sorge zu tragen ohne die Umgebung des Risses in Mitleidenschaft zu ziehen. Bei Oberflächenbehandlungen (Firnis) ist die Reversibilität ein wichtiger Bestandteil von Nachhaltigkeit. Denn ein verantwortungsvoller Restaurator hat schon die Arbeit zukünftiger Restauratoren vor Augen. „So wenig wie möglich, so viel wie nötig …“ bedeutet dabei, die originale Substanz so umfassend wie möglich zu bewahren.

Echter Werterhalt schließt die Zukunft ihres Kunstwerkes mit ein. Sie dürfen sich darauf verlassen, dass ich mich diesem Gedanken verpflichtet fühle.

Restaurierung, Wissenschaft und Kunstgeschichte

Respektvolle Restaurierung bedeutet, sich tief mit der Ästhetik und Materialität des Originals auseinanderzusetzen. Denn nur so ist es möglich, jegliche „Eingriffe in die originale Substanz“ beschädigter Teile mit der Sprache des Künstlers einzuarbeiten. Deshalb hat das Eintauchen in die Wissenschaft der Werkstoffe, die Chemie und Kunstgeschichte, welches auch während meines langjährigen Studiums eine große Rolle spielte, für mich eine so große Bedeutung: es hilft mir die Sprache Ihrer Kunstwerke zu hören. Egal ob Sie ein antikes Gemälde oder eine zeitgenössische Arbeit restaurieren lassen wollen: Sie finden in mir eine Beraterin mit über Jahrzehnte gewachsenem Know How rund um alle wichtigen Dimensionen Ihrer Kunstwerke.